heart

Bleibe mutig in der Liebe!

Phil Flirt & Beziehung, Innere Freiheit Leave a Comment

Share Button

 

 

 


Nachdem du all die Schichten, die dein Herz umgeben, abgelegt hast und frei bist in deiner Liebe, frei ohne Angst und in vollkommenem Kontakt zu dir selbst, mache dir klar, daß Liebe keine Beziehung ist.
Liebe ist ein Urzustand, ein Zustand des Seins, etwas das wir nicht begreifen können, aber etwas, was überall durch alles und jeden präsent ist. Liebe ist nicht zu erreichen, sondern es gilt nur alles abzulegen , was dich hindert Liebe zu sein und zu leben.
Verliebtheit ist die Folgeerscheinung von Liebe, die Liebe ist die Ursache. Da das Gegenteil von Liebe Angst ist, kann Haß nicht das Gegenteil von Liebe sein. Haß ist nur eine verdrehte Art zu lieben.
Durch Liebe dehnst du dich aus und durch Angst machst du dich klein. Durch Liebe öffnest du dich und durch Angst verschließt du dich wieder.
In Liebe vertraust du , und in Angst zweifelst du. Daher kennt die Liebe keine Einsamkeit. Liebe ist, wenn du alles in dir fühlst und wahrnimmst, was dich verbunden macht. Angst ist etwas was dich vom Ganzen trennt.
Bleibe in deiner Liebe, bleibe in Kontakt zu dir selbst, fühle in dich hinein und gehe tiefer und tiefer. Gehe raus und schau dich aufmerksam um. Staune über die gesamte Vielfalt die dir begegnet, von der du bis dahin durch deine angstvolle Wahrnehmung getrennt warst. Wenn du in deiner Liebe bleibst, wirst du mehr und mehr ein tiefes Verlangen in dir spüren zu wachsen.
Liebe ist sehr selten.
Um zu lieben und Liebe zuzulassen, mußt du zuallererst den Weg zu dir gefunden haben und wenn du dann im Zentrum bist, in dir ruhst und fühlst, erst dann kannst du keine Angst mehr haben verletzt zu werden, wenn du jemandem erlaubst dich zu lieben, dein Zentrum zu berühren.
Daher ist in der größtmöglichen Verletzbarkeit die größte Fähigkeit zu lieben verbunden.
Liebe öffnet, Angst verschließt.
Die meisten menschlichen Verbindungen sind oberflächlich. Selbst Partner, die jahrelang zusammenleben, glauben sie lieben, und bleiben dennoch an der Oberfläche des anderen haften.
Aber die Oberfläche ist nur der Zaun um dich selbst. Und da kann der Andere nichts ausrichten, wenn du ihm nicht das Tor zeigst, und dich öffnest. Selbst Sex kann oberflächlich sein. Solange sich beide Zentren nicht begegnen, ist Sex nur eine Begegnung von zwei Oberflächen.
Du kannst nur jemanden in dein Zentrum lassen, wenn du keine Angst hast. Eine angstvolle Lebensweise kann dir keine echte Begegnung bescheren.
Ein Mensch der in der Liebe ist, ist präsent und hat keine Angst vor der Zukunft. Er fürchtet sich nicht vor Konsequenzen, Ergebnissen und Urteilen anderer. Wenn du so jemanden kennst, dann hast du bereits eine Basis, die es dir möglich macht, tiefe Verbundenheit zu entwickeln, aufrechtzuerhalten und zu fördern.
Aber dieser reine Zustand der Liebe ist nicht statisch. Wir alle wurden mit dem Verstand gesegnet, der uns immer wieder den Wunsch nach Sicherheit vorgaukelt und Angst erzeugt.
Vergebe Deinem Partner, wenn er mal in Angst verschlossen ist. Bleibe offen und durchdringe ihn, oder sie, mit deiner Präsenz, denn Liebe löst Angst auf. Und wenn euch dieses Spiel auf lange Sicht gelingt, gibt es auch langfristig keine Angst.

(Bild von Hathuyanna)

Ich wünsche mir, daß du mutig in der Liebe bleibst.Phil
Author des Beitrages:
Share Button

Kommentare 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.