frei

Du bist frei!

Phil Innere Freiheit 2 Comments

Share Button

 

 

 


Du bist frei, weil du die Freiheit hast zu sehen, zu hören und zu fühlen was gerade da ist. Das was sein sollte, gewesen ist, oder noch sein wird, ist nicht echt. Jetzt bist du hier und angekommen. Du liebst nicht, wenn du vermisst. Du liebst, indem du Raum schaffst, damit sich Dinge verändern können.

Du bist frei, wenn du Dinge aussprichst, die du wirklich fühlst und denkst. Was auch immer von dir verlangt und erwartet wird, gaukelt dir eine Freiheit vor, die es nicht gibt.

Du bist frei, wenn du zu deinen Gefühlen stehst. Wenn du Anderen etwas vortäuscht, dich in der Pflicht siehst zu fühlen, wie es Andere gerne hätten, erschaffst du nur unnötiges Leid.

Du bist frei, wenn du um etwas bitten kannst, was du brauchst. Immer auf die Erlaubnis zu warten macht dich zum Sklaven der Umstände.

Du bist frei, dich deiner eigenen Verantwortung zu stellen und zu fühlen, wie es ist, mutig zu sein und das Risiko einzugehen, zu wachsen. Immer auf Nummer sicher zu gehen und nichts Neues zu wagen, ist verlebte Einsamkeit.

Du bist frei in deinen Wünschen. Ehrgeiz ist der Antrieb, den Andere steuern.

Du bist frei!Phil
Author des Beitrages:
Share Button

Kommentare 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.